Das Wetter für Nordrhein Westfalen und die Wettervorhersagen

Nachts einsetzender Schneefall, ab Montagmorgen von Nordwesten in tiefen Lagen Regen. Glätte. Nachts in der Eifel zeitweise Windböen. Heute Abend ist es überwiegend stark bewölkt bis bedeckt, aber meist niederschlagsfrei. Leichte Schneeschauer im Südosten bleiben die Ausnahme und klingen zudem rasch ab. Örtlich kann die Bewölkung sogar noch auflockern. Die Temperatur liegt bei 1 bis 3 Grad, im Bergland bei Werten um den Gefrierpunkt. Der schwache, im Bergland mäßige Westwind dreht abends auf Südwest.

In der Nacht zum Montag ist es zunehmend bedeckt. Im Nordwesten setzt Schneefall ein, der sich in der zweiten Nachthälfte nach Südosten ausweitet. Im Rheinland und im Münsterland geht der Schnee bald in Schneeregen und Regen über. Im Bergland, aber auch noch in tiefen Lagen Ostwestfalens, fällt jedoch längere Zeit Schnee. Die Temperatur ändert sich im Laufe der Nacht kaum und, liegt in den Frühstunden im Flachland bei 2 bis 1 Grad und im Mittelgebirgsraum bei 1 bis -2 Grad. Der Wind lebt über Nacht auf und weht mäßig bis frisch, in freien Lagen des Berglandes sowie im Raum Aachen zeitweise stark böig aus Südwest. In der zweiten Nachthälfte dreht er von Nordwesten her auf Nordwest.

Am Montag ist es zunächst bedeckt, und es fällt vor allem im Süden noch Regen, in höheren Lagen Schnee, während die Niederschläge im Nordwesten bereits in einzelne Regenschauer übergehen. Im Vormittagsverlauf geht der Niederschlag überall in Schauer über und klingt nachmittags im Nordwesten sogar ab. Dort kann die Bewölkung dann auch auflockern. Im Hochsauerland treten die Niederschläge als Schneeschauer auf. Die Temperatur erreicht im Westen 5 bis 6 Grad, im Osten 2 bis 4 Grad und im Bergland 1 bis 3 Grad. Der Nordwestwind weht mäßig, tagsüber meist nur noch schwach.

In der Nacht zum Dienstag ist es stark bewölkt bis bedeckt, und gebietsweise fällt etwas Regen, im höheren Bergland und in Ostwestfalen Schnee. Die Temperatur geht auf Werte 3 bis 1 Grad, im Bergland auf 1 bis -1 Grad zurück. Dort kann sich Glätte bilden. Der schwache Wind weht meist aus West bis Nordwest.


Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis