Das Wetter für Deutschland und die Wettervorhersagen

Aus Westen und Südwesten etwas Schnee, tagsüber bis zur Elbe vorankommend, teils gefrierender Regen. Verbreitet Frost. Im Westen und an der Nordsee böiger Südostwind.

Heute vom Westen und Südwesten ostwärts vorankommende dichte Bewölkung mit leichten Niederschlägen, teils als Schnee, teils als gefrierender Regen. Dabei örtlich Glatteisgefahr. Östlich der Elbe noch trocken mit teilweise aufgelockerter Bewölkung. Auch im Westen und Südwesten am Nachmittag wieder vielerorts trocken, aber oft bedeckt oder neblig-trüb. Höchsttemperaturen in der Osthälfte -1 bis +2 Grad, sonst 0 bis +6, mit den höchsten Werten am Niederrhein. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südost, im Westen und Süden auf Süd bis Südwest drehend. An der Küste sowie in exponierten Gipfellagen anfangs noch starke bis stürmische Böen, später abnehmend.

In der Nacht zum Montag besonders in einem breiten Streifen von der Nordsee bis zum Erzgebirge sowie im Südosten noch etwas Schnee oder gefrierender Sprühregen, ausgangs der Nacht auch ganz im Westen neuer Regen. Sonst meist trocken, aber kaum Wolkenlücken und oft neblig-trüb. Streckenweise Glätte durch überfrierende Nässe. Tiefstwerte zwischen +3 Grad am Niederrhein und -3 Grad im Oberpfälzer Wald. Im höheren Bergland um -5 Grad.

Am Montag meist stark bewölkt bis bedeckt, etwas Sonne am ehesten im Osten sowie an den Alpen. Vor allem im Norden und Westen sowie in Teilen der Mitte zeitweise leichter Regen, nach Nordosten zu teils auch Schnee oder gefrierender Regen. Sonst kaum Niederschlag. Höchsttemperaturen im Nordosten sowie im östlichen Mittelgebirgsraum -2 bis +2 Grad, sonst +2 bis +6 Grad, entlang des Rheins bis +8 Grad. Überwiegend schwacher Wind, im Nordosten aus Südost, sonst aus Süd bis Südwest.

In der Nacht zum Dienstag meist stark bewölkt, im Westen und Südwesten gebietsweise größere Auflockerungen. Im Osten und Nordosten sowie im Südösten leichter Niederschlag, dabei anfangs nach Osten zu Schnee, meist aber Regen oder Sprühregen. Bevorzugt Richtung Oder-Neiße sowie ganz im Südosten erhöhte Glatteisgefahr! Tiefstwerte zwischen 4 Grad im Westen und -4 Grad im Südosten.



Deutscher Wetterdienst
Wetter Vorhersage Deutschland
Wetter Vorhersage Bayern
Wetter Vorhersage Baden-Württemberg
Wetter Vorhersage Brandenburg und Berlin
Wetter Vorhersage Hessen
Wetter Vorhersage Mecklenburg-Vorpommern
Wetter Vorhersage Niedersachsen und Bremen
Wetter Vorhersage Nordrhein-Westfalen
Wetter Vorhersage Rheinland Pfalz und das Saarland
Wetter Vorhersage Sachsen
Wetter Vorhersage Sachsen Anhalt
Wetter Vorhersage Schleswig-Holstein und Hamburg
Wetter Vorhersage Thuringen
Wettervorhersage von Heute
Wettervorhersage 10 Tage
Wetterkarte von heute
Aktuelle Niederschlagsradar
Aktuelle Wolken
Aktuelle Radarbilder Europa
Nordpol Eis